Geschichte des Seebades Bansin

BadekarrenDie Entwicklung in Bansin vollzog sich auf etwas andere Weise als die der übrigen Inselorte. Aus dem als Seebad bereits etablierten Heringsdorf kamen häufiger Gäste auf ihren Spaziergängen und Ausflügen an den Strand des heutigen Seebades Bansin. Eine bürgerliche Gründergemeinschaft beschloss daraufhin die Errichtung einer kleinen Badeanstalt, welche fortan auch durch Heringsdorfer Gäste genutzt wurde. Man entschloss sich in der Folge zum Bau von Hotels und Pensionen, musste allerdings die dafür erforderlichen Grundstücke teuer von der Heringsdorfer Aktiengesellschaft zurückkaufen, diese hatte sich das Land bereits gesichert und Pläne zur Bebauung ausgearbeitet.

In kurzer Zeit entstanden zehn Gebäude, das Jahr 1897 wurde mit 308 Badegästen zum Gründungsjahr des Seebades Bansin. Man errichtete also ohne vorhandenen Siedlungskern ein reines Seebad, was sich heute an der einheitlichen Bebauung und dem geordneten Straßensystem nachvollziehen lässt. Die ursprüngliche Siedlung am Gothensee ist erstmals 1256 als "Banzino" urkundlich erwähnt.

Die bauliche Entwicklung vollzog sich wesentlich schneller als zuvor in Ahlbeck und Heringsdorf. Ab 1911 verfügte Bansin über einen Bahnanschluss zur Wolgaster Fähre, worauf sich die Gästezahlen verfünffachten. Das Seebad war ausschließlich auf die oberste Gesellschaftsschicht ausgerichtet, warb mit "Christlichen Häusern" und erlangte damit im Gegensatz zu Heringsdorf und Ahlbeck den Ruf eines antisemitischen Bades.

Bansin konnte davon abgesehen zwei wichtige Innovationen aufweisen, es verfügt über eine Strandpromenade mit freiem Meerblick und erhielt in den zwanziger Jahren die erste deutsche Freibadeerlaubnis, die Gäste konnten sich fortan in Badebekleidung frei am Strand bewegen, die Badeanstalten wurden damit überflüssig.

Das könnte Sie interessieren:

Entdecken

alles anzeigen: Aktivitäten (32) »

Pension und Restaurant "An der See"
 

Pension und Restaurant "An der See"

17429 Seebad Bansin

Das Restaurant der Pension ist von März bis Oktober geöffnet und bietet hausgebackenen Kuchen sowie Hausmannskost an.

Reiseführer Usedom
 

Reiseführer Usedom

online bestellbar

Die Insel Usedom ist ein Badeparadies. Der Reiseführer bietet viele Informationen und acht de­tail­liert be­schrie­be­ne Wan­de­run­gen auch außerhalb der Touristenhochburgen.


Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (27) »

Pension "An der See"
 

Pension "An der See"

17429 Seebad Bansin

12 Doppelzimmer, (Aufbettung möglich), 9 mit Veranda und Seeblick, sowie zwei Einzelzimmer mit solidem Komfort, Restaurant von März bis Oktober

Haus Blaue Welle
 

Haus Blaue Welle

17429 Seebad Bansin

Ein- und Zwei-Zimmer-Ferienwohnungen von 30 bis 51 qm, die meisten mit Balkon, in exponierter Lage im Seebad Bansin.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (24) »

Silvester Special
 

Silvester Special

17419 Seebad Ahlbeck

angeboten vom Hotel Villa Auguste Viktoria im Seebad Ahlbeck

Insel Usedom im Cabrio entdecken...
 

Insel Usedom im Cabrio entdecken...

17419 Ahlbeck

Arrangement vom Aparthotel Strandhus in Ahlbeck - Insel Usedom